Angebote zu "Schwarz" (11 Treffer)

Fever Dienstmädchen Instant Set
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,90 € / )

Verkleide dich mit dem Fever Dienstmädchen Instant Set als sexy Haushälterin eines Playboys - bestelle jetzt online bei Karneval-Universe.de!

Anbieter: Karneval Universe
Stand: 12.09.2017
Zum Angebot
Design Wandstrahler + Badheizer mit Fernbedienu...
85,60 € *
zzgl. 4,90 € Versand

Design Wandstrahler mit FernbedienungSpritzwassergeschützt - 2000Watt - Wandheizung + Tischheizung Diese Elektro-Heizung ist nicht nur optisch eine Bereicherung für Ihr zu Hause, die praktische Haushaltshilfe verfügt über zwei integrie

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.01.2018
Zum Angebot
Wir sind die Guten, 4 Audio-CDs
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lesung. 320 Min.Audio CDWilmas Mieterin Sabine ist spurlos verschwunden. Dummerweise kann sie Sabine aber nicht als vermisst melden, schliesslich hat sie die Wohnung schwarz an sie vermietet. Zu allem Ueberfluss arbeitet Sabine auch noch als Haushaltshilfe

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 04.01.2018
Zum Angebot
Wir sind die Guten, 4 Audio-CDs
14,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wilmas Mieterin Sabine ist spurlos verschwunden. Dummerweise kann sie Sabine aber nicht als vermisst melden, schließlich hat sie die Wohnung schwarz an sie vermietet. Zu allem Überfluss arbeitet Sabine auch noch als Haushaltshilfe bei Charlotte und Inge, ohne dass deren Ehemänner davon wissen. Zum Glück ermittelt die Polizei von Westerland gerade im Fall eines unbekannten Toten. So kann Ex-Hauptkommissar Sönnigsen in aller Ruhe nach Sabine suchen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Episoden weiblicher Dominanz - 5 BDSM-Geschicht...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Fünf in sich geschlossene Geschichten von dominant-sadistischen Frauen und Männern, die sich von ihnen unterwerfen lassen, beinhaltet dieses Buch. Das Kopfkino wird reichlich bedient und die interessante, und teilweise ungewöhnliche, Erzählweise des Autors ist überaus erfrischend. Näheres Kennenlernen Als Gregor ein teures Apartment kauft beginnt sein Ärger. Zwei schlampige Hundebesitzerinnen erregen zuerst sein Missfallen, doch schon bald hat er submissive und masochistische Fantasien bei den Gedanken an die Nachbarinnen. Gregor beobachtet die Frauen, wird beinahe zum Stalker. Sie stellen ihn zur Rede und machen ihm ein Angebot, das auf den ersten Blick verlockend erscheint ... Sie ist der Boss Andre hat im Leben nichts erreicht, aber es ist ihm gelungen sich gemütlich einzurichten. Als Hausdiener seiner Herrin geht es ihm rundum gut. Anja duldet sein Verhalten nicht länger und zieht ihre Konsequenzen. Plötzlich findet sich Andre in einer völlig neuen Situation wieder ... Die Verfehlung Robert wollte seine Chefin bestehlen. Nicht nur ein paar Euro, sondern mehrere Millionen. Als Prokurist der Handelsfirma von Frau Sadart hatte er gute Chancen auf Erfolg. Aber die Chefin verhindert seinen Diebstahl, kurz bevor er sich absetzen kann. Er hat die Wahl für ein paar Jahre ins Gefängnis zu müssen oder sich von Frau Sadart und ihren Freundin umerziehen zu lassen ... Mozart und Frau Siebert Die neue Mitarbeiterin in der Firma soll nach kurzer Zeit die Stellvertreterin des Geschäftsführers werden. Anton findet das ungerecht, seit Langem konnte er davon ausgehen, diesen Posten zu erhalten. Er beschwert sich bei seinem Chef und was schlägt der vor? Anton soll sein Problem gemeinsam mit Frau Siebert lösen. Das Gespräch mit Frau Siebert eskaliert, sie kommen zu keiner Einigung. Schließlich stimmt Anton einem sportlichen Wettkampf zu, der alles entscheiden soll. Doch der geht anders aus, als er sich das vorstellt ... Beate Beate verdient ihr Geld als professionelle Domina. Für Studio und Wohnung sucht sie am Schwarzen Brett nach einer Haushaltshilfe. Das kommt dem Student Arne ganz recht. Weil er unbedingt einen Nebenjob braucht, entfernt er den Zettel, damit sich niemand anders darauf bewirbt. Ausgerechnet Beate erwischt ihn dabei und weist ihn zurecht. Zu seiner Überraschung bietet sie ihm dennoch den Job an, allerdings sind die Bedingungen anders, als er es erwartete ... Das E-Book hat ca. 44800 Wörter, was etwa 220 Taschenbuchseiten entspricht. Schon seit einigen Jahren veröffentlicht der Autor unter seinem echten Namen Fantasy-Romane. Doch seine Leidenschaft gilt den Geschichten von dominanten Frauen. Erzählungen, in denen Frauen Männer dominieren und beherrschen. Unter dem Pseudonym Gregor Dunajew werden diese Geschichten nun erstmals veröffentlicht.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
NaturGeil | Erotischer Roman (Tabulos, Dienen, ...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten Nur für Erwachsene ... Achtung Suchtgefahr! Die junge, unerfahrene Ann tritt eine Stelle als Haushaltshilfe in einem Londoner Stadthaus an. Schnell stellt sich heraus, dass es ihren Arbeitgebern und deren Freunden nicht auf ihre Qualitäten als Putzfrau ankommt. Neugierig lässt sie sich auf tabulose lustvolle Begegnungen ein und sucht immer wieder neue erotische Erfahrungen. Eine erregende & fesselnde Story Kopfkino garantiert! Sir March öffnete eine Tür zu einem Raum. Es gab nur gedämpftes Licht und ein großes Bett. Eine Wand war komplett verspiegelt. Sir March stellte mich davor und betätigte einen Schalter. Dann trat er dicht hinter mich. Fasziniert sah ich, wie die Spiegelwand zu einer durchsichtigen Panoramascheibe wurde. Dahinter in dem Raum erkannte ich Mrs Fenroy und einen Mann. Ich zuckte zurück. Sir March lachte. »Keine Angst, sie können uns nicht sehen. Das ist übrigens Mr Flint.« Mrs Fenroy trug eine eng geschnürte Lederkorsage, die die Brüste frei ließ, und halterlose schwarze Strümpfe. Mr Flint trug nichts. Mrs Fenroy dirigierte Mr Flint zu einer großen Liege. An jedem Ende waren Stangen. Mr Flint legte sich auf den Bauch. Mrs Fenroy holte Bänder hervor und band sein Arme und Beine an den Stangen fest. Dann befahl sie ihm, sich hinzuknien. Das ließen die Fesseln gerade noch zu. Wir konnten nun den hervorgereckten Anus von Mr Flint sehen und seinen erwartungsvoll baumelnden beringten Schwanz, der bereits in freudiger Erwartung größer wurde. Mrs Fenroy nahm etwas Schwarzes und zog es Mr Flint über den Kopf. Ich erkannte, dass es meine Strumpfhose war. Mrs Fenroy zog sie so zurecht, dass der mit meinem Saft und dem Sperma von Mr Flint völlig getränkte Zwickel über seinem Mund und Nase lag. Sein Schwanz war jetzt sehr hart. Mrs Fenroy griff zwischen seine Beine und wichste ihn kurz und heftig. Ich konnte mir vorstellen, wie Mr Flint unter dem festen Reiben stöhnte. Sir March war auch nicht untätig.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot